Aktionstag für Menschen mit Behinderung

Demonstrieren für eine inklusivere Gesellschaft

Heute haben wir am Aktionstag für Menschen mit Behinderung teilgenommen.

Zwei Stunden sind wir mitgelaufen, bei der von unserem Partner Selbsthilfe Körperbehinderter Göttingen e.V. organisierten Veranstaltung. Wir haben unter anderem aufmerksam gemacht auf Missstände beim barrierefreien Wohnungsbau. Derzeit gibt es in Göttingen nur wenige barrierefreie oder rollstuhlgerechte Wohnungen. Im Verbund mit verschiedenen Akteueren aus Göttingen wollen wir hierzu einen Aktionsplan erarbeiten, um wohnen für Menschen mit Behinderung in Göttingen zu verbessern und zu ermöglichen. Gemeinsam mit den etwa 200 Teilnehmer haben wir darüber hinaus die fehlende Wahlfreieheit bei Hilfsmitteln und die Nichterfüllung der Behindertenquote in vielen Unternehmen angeprangert. Auch die Probleme bei der Teilhabe bei der Freizeitgestaltung, bei der wieder das barrierefreie Bauen im Vordergrund steht, wurde genannt.

Unterstützung für all diese Themen gab es vom Göttinger Landrat Reuter. Ebenfalls dabei war der Behindertenvertreter der Universität Göttingen und der Superintendent Friedrich Selter.

Insgesamt Stand die Veranstaltung unter dem Motto: "Es ist normal, anders zu sein"

Zurück

Einen Kommentar schreiben